Fensterrollo innen - Rollo Fenster Innen

Was ist ein Fenster Rollo innen?

Ein Rollo bzw. Fenster Rollo ist ein Sonnenschutzprodukt für Fenster, das auch der Fensterdekoration dient. Eine glatte Stoffbahn ist auf eine Welle gewickelt und die Welle wird durch einen Zugmechanismus bedient und auf- oder abgerollt. Unten an der Stoffbahn ist ein Stab befestigt, der die Stoffbahn bei jeder Bewegung glatt und faltenfrei hält. Ein Rollo ist von oben nach unten beliebig höhenverstellbar und reguliert den Lichteinfall auf einfache Art und Weise.

Gute Rollos sind auf Maß passend für Ihr Fenster hergestellt und werden in der Regel auf einem Trägerprofil geliefert, das die Montage eines Rollos ungemein vereinfacht. Das Trägerprofil muss lediglich waagerecht ausgerichtet und mit Montage-Clips oder Klemmhalter an Wand, Decke oder am Fensterflügel befestigt werden. Der beste Befestigungsort eines Rollos hängt von dem Bereich des Fensters ab, der beschattet werden soll. Soll nur die Glasscheibe abgedeckt werden, dann bietet sich die Montage mit Klemmhaltern am Fensterflügel an. Direkt in der Fensternische installiert, deckt ein Rollo auch Teile des Fensterrahmens mit ab und wenn es mit Überstand an der Wand vor dem Fensterdurchbruch installiert wird, wird das ganze Fenster beschattet und abgedeckt.

Ein Tag & Nacht-Rollo ist eine Sonderform des Rollo und wird auch Doppelrollo oder Zebrarollo genannt. Bei Tag&Nacht-Rollos werden zwei Lagen von Stoffen mit blickdichten und transparenten Streifen eingesetzt. Die Streifen verlaufen abwechsend quer vor dem Fenster und wenn die Rollowelle gedreht wird verschieben sich die blickdichten und transparenten Streifen und eine teilweise Durchsicht nach Draußen oder ein Abdunkeln des Raumes kommt zustande.

Mit einem Tag&Nacht-Rollo können Sie den Lichteinfall und den Grad der Privatsphäre genauer kontrollieren und anpassen als mit einem klassischen Rollo. Der Vorteil des klassischen Rollos liegt darin, dass eine maximal Abdunklung des Raumes möglich ist, wenn man einen entsprechenden Blackout-Rollostoff, wie z.B. unseren Stoff Thermo Blackout, einsetzt.

Die beliebtesten Rollo-Typen.

Wie wähle ich das richtige FensterRollo innen?

Ein Fenster in einer Wohnung oder einem Haus ohne Dekoration, Beschattungselemente oder Vorhänge ist kaum noch vorstellbar. Die verschiedenen Sicht- und Sonnenschutzprodukte geben uns die Möglichkeit Räume so zu nutzen, wie wir es wollen. Sie schützen vor neugierigen Blicken und bieten Privatsphäre. Sie helfen als Blendschutz bei der Arbeit an Bildschirmen und sie halten Sonnenstrahlen draußen, die Räume über die Maßen aufwärmen.

Im Vergleich zu anderen Produkten am Fenster, gehört ein Rollo zu den funktionalen und zweckmäßigen Sonnenschutzprodukten. Ein Rollo wird meist dann benutzt, wenn es gebraucht wird und tritt die restliche Zeit über aufgerollt in den Hintergrund. Am Fenster braucht ein Rollo wenig Platz und die Bedienung ist sehr einfach.

Trotz seiner recht einfachen Bauweise gibt es eine Menge verschiedener Typen von Rollos, die unterschiedliche Eigenschaften haben und verschiedene Aufgaben erfüllen. Im Prinzip gibt es für fast jede Raumnutzung ein passendes Rollo, ob in Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche oder Badezimmer, ein Rollo ist immer eine gute Lösung am Fenster.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Fenster-Rollos bzw Innenrollos vor:

Standard-StoffRollos innen

Ein Rollo besteht aus einer Stoffbahn, die auf eine Welle gewickelt ist und meist durch einen Kettenzug auf- und abgewickelt wird. Damit die Stoffbahn immer glatt und faltenfrei am Fenster hängt und sich knitterfrei aufwickelt, ist unten an der Stoffbahn ein sogenannter Fallstab befestigt. Die Breite eines Rollos kann so gewählt werden, dass nur die Glasfläche oder auch Teile des Fensterrahmens abgedeckt werden. Mit einem Rollo kann man aber auch den gesamten Fensteröffnung abdecken und ein Fenster mit dem richtigen Stoff quasi ganz verschwinden lassen.

Gute Rollos sind auf einem Trägerprofil vorinstalliert und lassen sich so kinderleicht befestigen. Für die Installation an Wand oder Decke stehen Montage-Clips zur Verfügung und mit Klemmhaltern kann ein Rollo ganz einfach an der Fensterfalz montiert werden ohne das man dafür bohren muss.

Auf den Rollostoff kommt es an! Die wichtigsten Eigenschaften eines Rollos werden durch die Wahl des richtigen Stoffs beeinflusst. Es gibt transparente Stoffe durch die Sie in den Garten schauen können und, die das in den Raum kommende Licht nur ganz dezent filtern. Und es gibt Verdunkelungsstoffe oder Blackout-Stoffe, die gar kein Licht durchlassen und ein Schlafzimmer verdunkeln bzw. abdunkeln.

Zwischen den beiden Transparenzstufen transparent und blackout/verdunkelnd liegt die Klassifizierung blickdicht. Blickdicht bedeutet, dass zwar Licht durch die Stofffasern in den Raum dringt aber, dass keine Durchsicht von außen nach innen möglich ist. Wenn es Abends draußen dunkel ist und im Raum das Licht an ist, dann kann man maximal schemenhaft Bewegungen erkennen aber nicht sehen was in dem Raum passiert.

Die allermeisten Rollos werden mit blickdichten Stoffen bestellt um das wohltuende Tageslicht nicht komplett aus dem Raum zu halten aber trotzdem die nötige Privatsphäre zu erreichen. Sie passen in Wohnzimmer und Esszimmer sowie in Küchen und Badezimmer, wenn die Stoffe feuchtraumgeeignet und feucht abwischbar sind.

Für Schlafzimmer und Kinderzimmer ohne Rollläden sind Verdunkelungsrollos sehr gut geeignet. Die Verdunklungs- oder Blackout-Stoffe lassen kein Licht durch und man kann damit einen Raum sehr gut verdunkeln bzw. abdunkeln. Achten Sie aber bitte auf eine kindersichere Installation und befestigen Sie einen kindersicheren Kettenzughalter an der Wand.

Die Vorteile: Rollos sind preiswert und sowohl für Kunststoff-Fenster (PVC-Fenster), Holzfenster und Fenster aus Aluminium geeignet. Für jeden Raumnutzen gibt es passende Stoffe in vielen Texturen und Farben.

Nachteile: Das Gewebe wird auf eine offene Rolle gewickelt, wodurch es mit der Zeit schmutzig werden kann. Wenn die Stoffkanten an Wand oder Möbeln reiben können Beschädigungen entstehen. Nicht geeignet für schräge Fenster, Sonderformen und Dachfenster/Dachflächenfenster.

KassettenRollo

Im Gegensatz zum ersten Typ handelt es sich um Rollos in einem geschlossenen System - der Stoff und die Welle befinden sich in einer geschlossenen Kassette, die farblich zu Ihrem Fensterrahmen passt. Der Rollostoff auf der Welle wird so vor Staub, Schmutz und Insekten geschützt.

Die Kassette kann entweder direkt an Fensterflügel oder Fensterrahmen montiert werden oder aber auch in der Fensternische hängen. Es gibt Kassetten aus Metall oder Kunststoff in vielen verschiedenen Farben und Formen, rund oder eckig.

Der Stoff kann vor dem Fenster frei hängen oder seitengefürt werden. Bei der Seitenführung werden seitlich Abschlußprofile angebracht in denen der Stoff geführt wird. Auf diese Weise werden Lichtschlitze eliminiert und Stoffkanten geschützt.

Vorteile: Der Stoff behält sein Aussehen länger, da er vor Schmutz und Beschädigungen geschützt ist.

Nachteile: Kassettenrollos sind teurer als normale Rollos.

Tag-Nacht-System im InnenRollo Fenster

Bei Tag&Nacht-Rollos wird eine spezielle Art von Rollostoff eingestzt. Bei dieser Art Stoff verlaufen transparente und blickdichte Streifen abwechselnd waagerecht über die Stoffbreite. Wenn das Rollo am Fenster heruntergelassen wird hängen zwei Lagen von diesem Streifenstoff in einem geringen Abstand voreinander. Wenn dann durch einen Zug an der Bedienkette die Rollowelle gedreht wird, dann schieben sich die transparenten und blickdichten Streifen voreinander und schaffen so eine stufenlose Lichtkontrolle von Durchblick nach draußen bis hin zu absoluter Privatsphäre.

Im Gegensatz zu klassichen Rollos bleiben Tag&Nacht-Rollos auch dann ein dekorativer Teil der Inneneinrichtung, wenn man nicht zu Hause ist. Sie werden dann in der Regel auf Durchsicht gestellt und nicht komplett hochgezogen.

Ein Tag&Nacht-Rollo eignet sich für jeden Raum und passt zu ganz vielen Einrichtungsstilen: Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche oder Bad, ob modernes Interieur oder traditioneller Landhausstil.

Vorteile: Stufenlose Lichtsteuerung und Privatsphäre im Handumdrehen. Dazu ist das Rollo ein dekoratives Element der Inneneinrichtung.

Nachteile: Keine komplette Raumverdunkelung möglich.

Rollos Innen Mini

Die Mini-Variante des Rollos ähnelt dem Standardsystem mit Welle, Kette und Stoff, hat aber ein kleineres Format. Der Rollendurchmesser beträgt 10 mm und an den Seiten können Führungsseile angebracht werden, die das Rollo daran hindern zu pendeln und an das Fenster zu schlagen.

Vorteile: Geringe Einbautiefe. Einfache und schnelle Installation, leicht zu bedienen. Leichtes Design.

Nachteile: Rein funktional und nicht sonderlich dekorativ.

Rollos für Fenster innen - Verdunklungsrollos

Rollos mit Black-Out-Stoff. Diese besonderen Verdunklungsstoffe lassen kein Licht durch und können einen Raum maximal verdunkeln. Die Stoffe sind rückseitig meist mit einer Schaumbeschichtung versehen oder eine Verdunklungsfolie ist auflaminiert. Die beste Wahl für alle Räume in denen geschlafen wird, wie Schlafzimmer, Kinderzimmer und Gästezimmer. Dadurch, dass das gesamte Sonnenlicht geblockt wird, bleibt auch die Wärmeenergie draußen und Räume heizen sich nicht so schnell auf.

Plus: Optimale Option für Fenster auf der Sonnenseite. Mit diesen Rollos ist Ihnen ein ruhiger Schlaf im Schlafzimmer garantiert und im Wohnzimmer können Sie Filmvorführungen mit einem Projektor organisieren.

Nachteile: Da der Stoff speziell ausgerüstet ist sind Verdunklungsrollos teurer als andere Rollos.

Welches Fenster Rolladen innen macht richtig dunkel?

Alle Rollos am Fenster schirmen den Raum vor dem Einfall von hellem Licht ab, manche mehr und manche weniger. Bei klassichen Rollos und Tag&Nacht-Rollos bestimmen der Stoff wie viel Licht in den Raum tritt. Blickdichte Stoffe und Dimout-Stoffe halten mehr Sonnenstrahlen aus einem Raum als transparente Stoffe und durch Blackout-Stoffe, die auch Verdunkelungsstoffe bzw. Verdunklungsstoffe genannt werden, treten gar keine Sonnenstrahlen oder Tageslicht hindurch.

Ein Verdunkelungsrollo mit Blackout-Stoffen ist hervorragend für die Abdunkelung bzw. Verdunkelung von Räumen geeignet. Aus dem Angebot von Familienmanufaktur Schuette® kommen für die Verdunkelung von Räumen die Rollostoffqualität THERMO BLACKOUT infrage. Dieser Stoff ist auf der Rückseite mit einer speziellen Verdunklungsbeschichtung ausgerüstet, die nicht nur Sonnenstrahlen abblockt und nicht durch den Stoff hindurch lässt, sondern auch hohe Licht-Reflexionswerte aufweist. Je nach Farbe werden bis zu 76% des auftretenden Sonnenlichts vom Stoff reflektiert. Die Lichtdurchlässigkeit beträgt jedoch bei jeder Farbe 0%.

Was kosten Rollos für Fenster innen?

Ein richtig gutes Rollo das auf Maß passgenau für Ihr Fenster produziert wurde hat seinen Preis und das zu Recht. Aber auch bei guten Maß-Rollos, die in Europa hergestellt werden, kann man Geld sparen. Wenn Sie Ihre Fenster zum Beispiel selbst ausmessen und die Rollos später selbst montieren, dann können Sie bares Geld sparen, indem Sie das Rollo online bestellen. Wenn man ein bisschen sucht, dann findet man durchaus sehr gute Marken-Rollos, z.B. die von Familienmanufaktur Schuette®. Das Ausmessen der Fenster und die Montage von Rollos ist sehr einfach und im Handumdrehen erledigt. Es gibt sogar Rollos von Schuette®, die an das Fenster geklemmt oder geklebt werden und für solche Rollos brauchen Sie noch nicht einmal einen Akkuschrauber oder eine Bohrmaschine. 

Rollos aus Baumarkt und Discounter in Standardmaßen sind, verglichen mit Maß-Rollos, in allen belangen unterlegen. Wenn das Rollo oder Doppelrollo aus Baumarkt oder Discounter nicht genau passt, an den Seiten Licht und Blicke durchlässt und auch von außen betrachtet nicht sonderlich schön aussieht, dann werden Sie sich ärgern dafür Geld ausgegeben zu haben. Außerdem kommen diese Rollos in der Regel aus China und wir in Europa sollten genau überlegen, ob wir Fertigprodukte aus Asien kaufen wollen.

Was kosten innenrollos für fenster?

Nur ein Maß-Rollo das passgenau für Ihr Fenster produziert wurde ist sein Geld wert. So ein Rollo wird aus hochwertigen Komponenten hergestellt, die für den Einsatz am Fenster entwickelt wurden und UV-stabil sind. Die allermeisten Rollos in Standardmaßen aus Baumärkten oder Discountern werden in China aus minderwertigen Materialien hergestellt und entsprechen nicht dem Qualitätsempfingen hierzulande. Auch die Montage solcher billigen Rollos führt sehr wahrscheinlich zu Frust, weil Sie Einzelteile am Fenster ausrichten und montieren müssen.

Im Gegensatz dazu sind alle Komponenten von gute Maß-Rollos, wie die von Rollomanufaktur Schuette®, auf einem Trägerprofil vorinstalliert. Sie benutzen das Profil um eine waagerechte Linie an die Wand oder die Decke zu zeichnen und richten die Montage-Clips danach aus. Wenn die Clips festgeschraubt sind, klicken Sie das Profil in die Clips und das Rollo hängt sauber. Oder noch einfacher: Sie schieben die Klemmhalter für die bohrlose Montage am Fensterflügel auf das Trägerprofil und stecken es oben über die Falz und das Rollo hängt.

Wie montiere ich ein Rollo?

Gute Rollos sind immer auf einem Trägerprofil vorinstalliert und können ohne Bohren zu müssen mit einem Suprafix Klemmhalter an den Fensterflügel geklemmt oder mit einem Suprafix Clip-Schraubhalter an Wand, Decke oder in der Fensternische montiert werden.

Das Rollo auf dem Trägerprofil muss bei der Montage lediglich waagerecht ausgerichtet und befestigt werden. Wo das Rollo befestigt wird hängt davon ab, welcher Bereich des Fensters abgedeckt werden soll. Wenn man nur die Glasscheibe abdecken möchte, kann das Rollo direkt am Fensterflügel befestigt werden. Möchte man zusätzlich auch den Fensterrahmen abdecken, kann das Rollo oben in der Fensternische befestigt werden. Mit einem Rollo kann man auch den gesamten Wanddurchbruch des Fensters abdecken. Hierfür befestigt man das Rollo an der Wand oder an der Decke. 

Welche Größe bei Schieberollos innen?

Wie groß das Rollo sein soll hängt davon ab welcher Bereich des Fensters abgedeckt werden soll. Wenn man nur die Glasscheibe abdecken und das Rollo direkt am Fensterflügel befestigen möchte, kann man ein Rollo bestellen, das nur etwas größer sein muss als die Glasscheibe.

Möchte man zusätzlich auch den Fensterrahmen abdecken, kann das Rollo oben in der Fensternische befestigt werden und das Innenmaß der Fensternische mit etwas Abzug an den Seiten ist dann die Rollogröße.

Mit einem Rollo kann man auch den gesamten Wanddurchbruch des Fensters abdecken, dann befestigt man das Rollo an der Wand oder der Decke über dem Fensterdurchbruch und lässt den Stoff links und rechts einige Zentimeter überstehen. Durch diesen Überstand minimiert man die Lichtschlitze an den Seiten.